AuVVSbwS

Aus Kognitive Fehlzündung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Analyse und Verbesserung von Verteidigungs-Strategien bei wechselnden Lichtverhältnissen ist eine von der Forscherin Maria E. ins Leben gerufene Test und Versuchsreihe hinsichtlich der optimalen abwehrenden Körperstellung beim schnellen Näherkommen von Personen im Dämmerlicht.

Besonders wird in der Feldstudie die Stellung des Kopfes hervorgehoben.

Erste Ergebnisse:

Aus den in einer Woche gesammelten Daten lässt sich empirisch folgende Formel für die optimale Kopfstellung aufstellen. Entscheidend sind hierfür primär die Hellichkeit [math] H [/math] gemessen in Lumen pro Kubikbartsekunden (1 Bartsekunde entspricht 50 Angstroem). Außerdem entscheidend sind die Bodenbeschaffenheit [math] B [/math] gemäß der DIN 69420, 3. Spalte und das temporäre Selbstbewusstsein [math] S [/math] nach Augenmaß auf einer Skala von 1 bis Donald Trump. Die Formel liefert die optimale Kopfneigung [math] K [/math] in Bogensekunden (damit die ganzen Idioten ihren Taschenrechner umstellen müssen).

[math] K = artanh(\dfrac{|H|}{B \cdot K}) [/math]

Anmerkung: Die Benutzung des areatangens-hyperbolicus ist gemäß Satzung des TUMSI, Satzungspunkt 25 b) als Legitimierung für wissenschaftliches Arbeiten ausreichend. Somit ist ist diese Formel in wissenschaftlichen Aufsätzen zitierbar.

Rezension (oder Rezession) ((oder Secession)) (((ach egal)))

Die Veröffentlichung der ersten Teilergebnisse der Forschungsarbeiten ist in der einschlägigen Forschung positiv aufgenommen worden. Begründet war die sicherlich auch damit, dass die Veröffentlichung wieder etwas Sinn in dieses doch sehr prokrastienierende Teilgebeit der Physik brachte.