Ielostik

Aus Kognitive Fehlzündung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ielostik (altgr. γελώ "yelo" - lachen) bezeichnet die Kunst, mit umfangreichem Wissen und viel Zeit zu lange Texte zu verfassen und dennoch witzig zu sein. Meister der Ielostik sind rar gesät, vor allem, da diese Wissenschaft eine verhältnismäßig neue Disziplin ist. Die derzeit in Fachkreisen bekanntesten Vertreter sind die Mitglieder des FQSS-Kollektivs.

Das bekannteste Hilfsmittel der Ielostik ist Ockhams Holzplock (nicht zu verwechseln natürlich mit "Van Helsings-Holzpflock", der zwar ähnlich stumpf, jedoch deutlich weniger amüsant ist).


Anwendung

Ein Mitglied des FQSS-Kollektivs beschreibt in seinen "Intellektuellen Ausgeburten" die Anwendung der Ielostik am Beipiel von Ockhams-Holzpflock folgendermaßen:

"Natürlich sind bei der Anwendung der Ielostik keinerlei Grenzen in Heran- und Vorgehensweise gesetzt. Es hat sich jedoch für den Einstieg in die Anwenung vor allem des Holzpflocks ["Ockhams Holzpflock", Anm. der Redaktion] ein sehr simpler und effektiver Algorithmus hervorgetan:


1. Man betrachte eine einfache Erklärung des Sachverhaltes

2. Man teile die Erklärung in der Hälfte

3. Man nehme die beiden Teilerklärungen und füge jeweils eine beliebige Aussage hinzu

4. Man nehme die erste Hälfte und wiederhole die Schritte 2-4 bis die Kreativität nicht mehr ausreicht

5. Man nehme die zweite Hälfte und wiederhole die Schritte 2-5 bis die Kreativität nicht mehr ausreicht

6. Man füge nun alles wieder zusammen (Reihenfolge ist unwesentlich)


Beispiel:


1. Die Erde ist flach, da alles nach unten fällt.

2. Die Erde ist flach. - Alles fällt nach unten.

3. Eigentlich ist die Erde eine Kugel. - Alles wird durch eine Kraft angezogen.

Schritt 4 und 5 laufen analog.

6. Die Erde ist eine Kugel und alles darauf wird von einer unsichtbaren Kraft angezogen.


Diese Aussage ist trotz der noch halbwegs vorhandenen Kürze schon so abwegegig geworden, dass sie auf den richtigen Partys ein richtiger Kalauer wäre. Ein weiteres Beispiel für einen Bilderbuch-Ielostiker ist der Artikel, den sie gerade gelesen haben"

Quellen

Kwian Stopheles, Intellektuelle Ausgeburten, Veröffentlicht am 22.01.2019