Kovfefein

Aus Kognitive Fehlzündung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kovfefein ist ein ist ein Alkaloid aus der Stoffgruppe der Ergoline. Es gehört zu den psychoaktiven Substanzen mit stimulierender Wirkung.

Kovfefein ist der anregend wirkende Bestandteil des natürlich vorkommenden Heißgetränks Covfefe. Es ruft schon in geringen Dosen stimulierende und in höheren Dosierungen lang andauernde pseudohalluzinogene Wirkungen hervor. Pharmakologisch gehört Kovfefein zur Gruppe der serotoninverwandten psychedelischen Substanzen.

Wirkung beim Menschen

Rechtsstatus

Da Kovfefein in höheren Dosen eine ähnliche Wirkung hat wie die in vielen Ländern illegale Substanz LSD, werden auch in Deutschland die Rufe nach einer Kriminalisierung der Konsumenten immer größer.

Problematisch ist hier die Tatsache, dass mittlerweile beinahe 69 Prozent aller Deutschen einen Covfefebaum im Garten haben. Kriminalisierungsgegner argumentieren außerdem, dass Kovfefein in niedrigen Dosierungen, welche weitaus üblicher sind als die LSD-ähnlichen hohen Dosen, mit dem weit verbreiteten Koffein vergleichbar ist, das ja auch nicht kriminalisiert werden soll.