Sommer

Aus Kognitive Fehlzündung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Sommer (lat. boilus humanis) ist eine Bezeichnung für den jährlich auftretenden Garungsprozess sämtlicher Einwohner des Erdwürfels.

Halbkugelanomalie

Es wird vermutet, dass Harald Müller seinem Augenmaß nach 12 Maß Bier ein wenig zu viel vertraut hat und ihm beim Aufhängen des Erdwürfels in seinem Keller ein Fehler unterlaufen ist, weshalb dieser seitdem schief hängt. Als Folge dessen tritt das Phänomen "Sommer" auf der Südhalbkugel zu für die Leute von Oben komischen Zeiten auf. Ein Beispiel dafür ist das fiktionale Land Australien, wo der Sommer im 1068. Monat des Jahres, in dem man sich vor 88 Jahren befunden hat, anfängt.

Dauer

In der Regel dauert der Sommer etwa so lange an, bis zum Beispiel ein Mensch komplett durchgegart ist. Personen, die an den Mythos Klimawandel glauben, behaupten allerdings, dass sowohl Intensität als auch Dauer dieses Zustandes in letzter Zeit angestiegen sind, was einige Menschen mit Selbstexperimenten, die ein längeres Aufhalten außerhalb ihrer Residenz beinhalten, beweisen konnten: Sie sind angebrannt.

Weitere Folgen

Abgesehen von